KMU digital 2.1

Die Digita­li­sie­rungs­för­de­rung speziell für EPU, KMU und Freie Berufe

 

Der regio­nale Markt steht still, das Geschäft ist geschlossen, die Kund_innen müssen zu Hause bleiben. Wie errei­chen Sie Ihre Käufer_innen in Zukunft? Wie heißt die Lösung? Eigener Online­shop? Verkauf über eine regio­nale Platt­form? Wie verkaufe ich überhaupt im Internet? Was muss ich tun?

von | 10. September 2020

Die KMU digital Förde­rung ermög­licht es, struk­tu­riert und einfach ein Digita­li­sie­rungs­pro­jekt aufzu­setzen. Begin­nend bei der Ist-Analyse mittels Poten­ti­al­ana­lyse oder Status­check über die Strate­gie­be­ra­tung bis hin zur Umset­zungs­för­de­rung stehen Ihnen alle Türen offen.

KMU digital besteht aus zwei Teilen, die mit unter­schied­li­chen Zuschüssen geför­dert werden. Es gibt für jeden Förder­werber die passende Förde­rung, das passende Thema und maßge­schnei­derte Lösungen. 

Die Beratungs­för­de­rung

Geför­dert wird Beratung bis zu einem Förder­be­trag von 4.000,– €, unter­teilt in die Toolboxen “Status- und Poten­ti­al­ana­lyse” und “Strate­gie­be­ra­tung”. Daraus können belie­bige Module kombi­niert werden.

Toolbox 1: Status- und Poten­ti­al­ana­lyse

Die Status- und Poten­ti­al­ana­lyse mit 80% Förde­rung ist eine struk­tu­rierte Analyse des Ist-Zustandes in Ihrem Unter­nehmen.  Dabei stehen folgende Module zur Auswahl:

  • Tool PA 1 – Geschäfts­mo­delle und Prozesse
    In der sogenannten Poten­ti­al­ana­lyse werden digitale Trends, die Ihr Unter­nehmen unter­stützen oder bedrohen, ausge­wählt und analy­siert. Die Beraterin / der Berater beleuchtet gemeinsam mit Ihnen die Chancen und Risken sowie deren Nutzung und Abfede­rung. Das Ergebnis ist ein erster Plan für Ihr weiteres Vorgehen.
  • Tool PA 2 – E‑Commerce und Online Marke­ting
    Anhand eines vom Öster­rei­chi­schen E‑Com­merce-Gütezei­chen erarbei­teten Katalogs werden Ihre bishe­rigen E‑Com­merce-Aktivi­täten analy­siert. Handlungs­felder werden definiert und ein Set an Verbes­se­rungs­mög­lich­keiten hilft Ihnen, das weitere Vorgehen festzu­legen.
  • Tool PA 3 – IT-Security
    Ein standar­di­sierter Prüfkatalog führt durch die Analyse der Sicher­heit Ihrer Infor­matik. Werfen Sie gemeinsam mit einem zerti­fi­zierten Berater / einer zerti­fi­zierten Beraterin einen näheren Blick auf die digitale Infra­struktur Ihres Unter­neh­mens. Das Ergebnis ist ein Überblick über Maßnahmen zur Steige­rung der IT-Sicher­heit in Ihrem Unter­nehmen.

Toolbox 2: Strate­gie­be­ra­tung

Die Strate­gie­be­ra­tung mit 50% Förde­rung (maximal 1.000,– Euro pro Tool) bietet mehr Indivi­dua­lität als die Status- und Poten­ti­al­ana­lyse. Es geht dabei um kompakte, themen­spe­zi­fi­sche, syste­ma­ti­sche Beratung im Umfang von ca. 16 Stunden. Folgende Module stehen zur Auswahl:

  • Tool SB 1 – Geschäfts­mo­delle und Prozesse
    Die Entwick­lung eines digitalen oder hybriden Geschäfts­mo­dells, wie bringe ich meine Prozesse auf Schiene und vermeide Medien­brüche. Welche Prozesse stellen den Daten­schutz sicher, wie kann ich die DSGVO für mich nutzen und vieles mehr kann im Rahmen von Geschäfts­mo­dellen und Prozessen abgehan­delt werden.
  • Tool SB 2 – E‑Commerce und Online Marke­ting
    Es muss nicht immer ein eigener Webshop sein, manchmal ist schon eine Gutschein­lö­sung für meine Dienst­leis­tung ausrei­chend. Konkrete Schritte zum elektro­ni­schen Verkauf und für das elektro­ni­sche Marke­ting stehen im Mittel­punkt dieser Beratung.
  • Tool SB 3 – IT-Security
    Lücken werden gesucht, Verbes­se­rungs­po­ten­ziale wird aufge­zeigt und konkrete Maßnahmen gegen Daten­ver­lust und Sicher­heits­pro­bleme geplant. Auch die Umset­zung des Daten­schutzes findet hier Platz. Lassen Sie Ihre IT auf Herz und Nieren durch­che­cken und finden Sie sich auf der sicheren Seite wieder.
  • Tool SB 4 – Digitale Verwal­tung
    Digitale Verwal­tungs­ab­läufe, digitale Geschäfts­pro­zesse der öffent­li­chen Verwal­tung und einiges mehr stecken in diesem Punkt. Er soll das Wissen über die Einfüh­rung und inner­be­trieb­liche Änderung im Zusam­men­hang mit der digitalen Verwal­tung stärken.

Die Umset­zungs­för­de­rung

Die Toolbox Umset­zung bietet 30% Förde­rung für Umset­zungs­pro­jekte bis zu einer Höchst­för­de­rung von 5.000,– €. Dabei werden aktivie­rungs­pflich­tige Neuin­ves­ti­tionen (materi­elle und immate­ri­elle Inves­ti­tionen) sowie damit in unmit­tel­barem Zusam­men­hang stehende Leistungen externer Anbieter (z. B. Program­mier­tä­tig­keiten, bestimmte Software­li­zenzen) geför­dert. Das Projekt­vo­lumen darf zwischen 5.000 € und 20.000 € netto liegen.

  • Umset­zung im Bereich Geschäfts­mo­delle und Prozesse
    Entwick­lung, Einfüh­rung und Verbes­se­rung von Produkten, Dienst­leis­tungen, Prozessen und Geschäfts­mo­dellen durch digitale Anwen­dungen (z. B. CRM-Systeme, Inves­ti­tionen in die Daten­in­te­gra­tion über die Wertschöp­fungs­kette, etc.)
  • Umset­zung im Bereich E‑Commerce und Online Marke­ting
    Digitale Trans­for­ma­tion des Verkaufs- und Vertriebs­pro­zesses, Einfüh­rung und Weiter­ent­wick­lung von digitalen B2B-oder B2C-Anwen­dungen oder Umset­zung von innova­tiven und daten­ba­sierten Online-Strate­gien.
  • Umset­zung im Bereich IT-Security
    Einfüh­rung oder Verbes­se­rung von IT-Security-Maßnahmen und –Prozessen oder Aufbau eines Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­ma­nage­ments (inklu­sive Maßnahmen im Zuge des Daten­schutzes) im Unter­nehmen.
  • Umset­zung im Bereich Digitale Verwal­tung
    Maßnahmen zur Nutzung der digitalen Verwal­tung (z. B. Einfüh­rung der digitalen Signatur, Verwen­dung von e‑Rechnungen, Einrich­tung von neuen Schnitt­stellen zu Verwal­tungs­tools, USP-Anbin­dung, elektro­ni­sche Beschaf­fungs­vor­gänge, etc.)

Die KMU DIGITAL Förder­richt­li­nien geben Auskunft zu förde­rungs­fä­higen und nicht förde­rungs­fä­higen Kosten.

Grafi­scher Überblick

Weiter­füh­rende Links

0 Kommen­tare

Einen Kommentar abschi­cken

Deine E‑Mail-Adresse wird nicht veröf­fent­licht. Erfor­der­liche Felder sind mit * markiert.

Neugierig?

Senden Sie uns eine Nachricht, wir melden uns dann bei Ihnen – per Email oder wenn Sie es wünschen auch gerne telefo­nisch.

Buchen Sie direkt Ihren persön­li­chen Beratungs­termin

Die Termin­bu­chung erfolgt über YouCan­BookMe mit Sitz in Großbri­tan­nien und den Google-Kalender. Ihre Daten werden auch an Firmen in den USA übertragen, die alle unter dem EU-US Privacy Shield sind.

Alle Daten, die Sie uns über dieses Formular übermit­teln, werden verschlüs­selt an uns gesendet. Sie werden zur Bearbei­tung Ihrer Anfrage verwendet.

Wir übertragen Ihre Daten automa­tisch auch in unser Newsletter-System. Sie erhalten zur Bestä­ti­gung Ihres Abonne­ments für unseren Newsletter eine Bestä­ti­gungs-E-Mail. Nur mit Bestä­ti­gung Ihrer Eintra­gung (Double-Opt-In) werden wir Ihre E‑Mail-Adresse speichern und Ihnen Infor­ma­tionen zusenden. Sie können Ihre Zustim­mung jeder­zeit wider­rufen – einen Link dazu finden Sie jeweils am Ende unserer Zusen­dungen.

In unserer Daten­schutz­er­klä­rung finden Sie die vollstän­digen Infor­ma­tionen zur Daten­ver­wen­dung.